Begriffswelt - The And and Friends
1720
page-template-default,page,page-id-1720,bridge-core-1.0.6,qode-listing-1.0.1,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,qode-page-loading-effect-enabled,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Begriffswelt

Ein-Satz-Glossar

Worte sind Brücken der Verständigung soweit sie ähnlich verstanden werden. Mit der Zeit wird hier ein immer größerer Auszug aus der Begriffswelt von THE AND & FRIENDS einsehbar.

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Es gibt 13 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben R beginnen.
rational
Beschreibt das, was dem Verstand zugänglich erscheint (vgl. irrational).

Rationalismus
Dem Denken wird der Vorrang als Erkenntnisguelle gegenüber der Erfahrung eingeräumt mit der Konsequenz, dass das, was dem Denken nicht zugänglich ist, der Erkenntnis unzugänglich bleibt (vgl. Empirismus).

Rationalismus, klassischer
Die Überzeugung, dass es möglich ist die absolute Wahrheit mit Gewissheit zu erreichen.

Rationalismus, kritischer
Die Überzeugung, dass es möglich ist der Wahrheit durch Falsifikation von Hypothesen näher zu kommen doch sie nie mit Gewissheit erreicht werden kann.

Realismus, erkenntnisttheoretischer
Die Überzeugung, dass eine vom Bewusstsein des Menschen unabhängige Wirklichkeit erkennbar ist (vgl. Idealismus, erkenntnistheoretischer).

Realismus, naiver
Die Überzeugung, dass die Welt genau so ist, wie der Mensch sie wahrnimmt.

Realität
Die Welt, wie sie jenseits der Einschränkungen eines wahrnehmenden Lebewesens existiert (vgl. Wirklichkeit).

Rechtfertigung, epistemische
Liefert die Begründung einer Meinung und zeichnet damit das aus, was Wissen, als wahre und gerechtfertigte Meinung, von wahrer Meinung unterscheidet.

Reduktion, positivistische
Die Auffassung, nach der jeder Begriff in der Wissenschaft auf Begriffe reduziert werden soll, die Wahrnehmungsqualitäten haben, wodurch wissenschaftliche Begriffe erfassbar und messbar werden.

Regression
Ein Veränderungsprozess in Richtung Abhängigkeit und Unselbständigkeit (vgl. Progression).

relativ
Das Bedingte, Abhängige, was ohne Bezugnahme auf etwas anderes nicht bestimmt werden kann (vgl. absolut).

Relativismus
Die Überzeugung, dass alle Erkenntnis eingebunden ist in eine bestimmte Zeit, in eine bestimmte Kultur, in der sie relativ zu dieser als gesichert gilt.

Reliabilität
Die Zuverlässigkeit einer Messung.